So schön war die List in der Weihnachtszeit

Schon wieder ist ein Jahr um – und ein neues beginnt.  2018 halten wir euch auf dem Laufenden – denn heute launcht der hannoticker (hier stellen wir uns vor).

Ungefähr 10.000 Passanten schlendern täglich am Lister Platz vorbei, so steht es zumindest in einer Werbebroschüre der Stadt Hannover. In der Weihnachtszeit sind es wahrscheinlich noch mehr: Denn der Weihnachtsmarkt auf der Lister Meile ist immer einen Besuch wert. Hier locken Crépe- und Glühweinstände, es gibt Pommes, Wurst, Feta-Fladenbrot und andere traditionelle Weihnachtsmarktgerichte. Auch handgefertigte Waren sind erhältlich. Da ist nicht viel Neues dabei, aber es ist eine schöne Tradition, über diesen Markt zu schlendern.

Hier ein kleiner Rückblick, wie schön es in Hannover List in der Weihnachtszeit aussah.

Weihnachtsmarkt auf der Lister Meile.

Weihnachtsmarkt auf der Lister Meile.

Crépestände düfen auf keinem guten Weihnachtsmarkt fehlen.

Crépestände düfen auf keinem guten Weihnachtsmarkt fehlen.

Die U-Bahn-Station Lister Platz ist verdeckt von Weihnachtsmarktbuden.

Die U-Bahn-Station Lister Platz ist verdeckt von Weihnachtsmarktbuden.

Handgefertigtes gibt es auf dem Weihnachtsmarkt auf der Lister Meile zu erwerben.

Handgefertigtes gibt es auf dem Weihnachtsmarkt auf der Lister Meile zu erwerben.

Ein kleines Licht mit weihnachtlich bemaltem Glas.

Ein kleines Licht mit weihnachtlich bemaltem Glas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.