Hannover Marathon: Zehntausende laufen bei sonnigem Wetter [Video]

Marathon in Hannover

Über 25.000 Läufer gingen heute beim HAJ Marathon Hannover an den Start – wir zeigen euch, warum Menschen aus ganz Deutschland einmal im Jahr in Hannover durchstarten und wer den Marathon für sich entscheiden konnte.

Gepostet von Hannoticker am Sonntag, 8. April 2018

 

Gute Stimmung beim HAJ Hannover Marathon: Mehr als 25.000 Sportler traten am Sonntag bei Hannovers größter Laufveranstaltung gegeneinander an – das waren so viele wie noch nie! Neben den Läufen (Marathon, Halbmarathon, 10km, Staffel) startete bereits am Morgen der Inline-Halbmarathon und der Handbiker-Marathon. Hinzu kamen gegen Mittag ein Walking- und ein Nordic Walking-Wettkampf.

Den Marathon, der mit seinem Start um 09:00 Uhr im Mittelpunkt des Großereignisses stand, konnte Seboka Negussa Erre aus Äthopien für sich entscheiden. Mit seiner Wettkampfzeit von 02:09:44 verfehlte er den 2013 aufgestellten Rekord des Hannover Marathons um eineinviertel Minuten. Beste Frau war Agnes Kiprop aus Kenia, die über 20 Minuten vor der Zweitplatzierten ins Ziel lief. Die weibliche Favoritin Fate Tola, die  sich 2017 die Goldmedaille sichern konnte, musste den Marathon aufgrund einer Erkrankung abbrechen. Als schnellster deutscher Teilnehmer konnte Christian Looschen den siebten Platz erzielen. Begleitet wurden die Läufer von über 50 Aktivitäten am Rand der Laufstrecke – und von  vielen Zehntausenden Zuschauern, die den sonnigen Tag zum Anfeuern der Läufer nutzten.

Alle Fotos: Valentin Dreher

Start und Ziel aller Wettkämpfe befinden sich am Neuen Rathaus.

Hannover Marathon Läufer-Elite

Aufwärmübungen: Die internationale Läufer-Elite startet als Erstes.

Hannover Marathon Startschuss

Stadtprominenz: Stefan Schostok und Niclas Füllkrug dürfen die Startpistole abfeuern.

Reges Interesse am Aegidientorplatz.

Die Läufer werden von Zehntausenden Zuschauern angefeuert.

Staffellauf: Viele Unternehmen und Läufergruppen teilen sich die Strecke gemeinschaftlich auf.

Sightseeing: Die Laufstrecke führt an einer Reihe von hannoverschen Sehenswürdigkeiten vorbei.

Alle Läufer des Marathons erhalten eine Medaille.

Geschafft: Sieger Seboka Negussa Erre wird am Ziel von den versammelten Pressevertretern erwartet.

Der fünftplatzierte Pole Henryk Szost wird auf den letzten Metern vor dem Ziel von Zuschauern und Cheerleadern angefeuert.

Ein Ereignis für Jung und Alt: Marathon-Zuschauer am Rathaus.

Johanniter-Sanitäter nehmen sich gesundheitlichen Beschwerden der Läufer an.

Bester Deutscher: Christian Looschen (7. Platz) läuft etwas weniger als zweieinhalb Stunden.

So sehen Sieger aus: Christian Looschen nimmt seinen hannoverschen Kollegen Steffen Lang (9. Platz) in Empfang.

Beste Frau: 2:32:35 Stunden brauchte Agnes Kiprop für die mehr als 41 Kilometer lange Strecke.

Siegerehrung der Männer: Platz zwei und drei gehen an die Äthopier Michael Kunyuga und Duncan Koech.

Siegerehrung der Frauen: Auch die Deutsche Aida Stahlhut schaffte es auf das Siegertreppchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.