Rassistischer Angriff? Junger Syrer in S-Bahn geschlagen

S-Bahn

In einer S-Bahn von Lehrte nach Hannover kam es zu dem Übergriff

  • In einer S-Bahn in Lehrte wurde ein 16-jähriger Syrer von einem Unbekannten mehrfach mit der Faust geschlagen.
  • Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag gegen 13:30 in einer S-Bahn, die vom Bahnhof Lehrte in Richtung Hannover fuhr.
  • Die Bundespolizei sucht nach Zeugen. Hinweise werden per Telefon entgegengenommen: 0511 30365 0

Am Donnerstag kam es zu einem gewalttätigen Zwischenfall in der S-Bahn 7 von Bahnhof Lehrte in Richtung Hannover. Als ein 16-jähriger Schüler aus Aleppo in Lehrte in die S-Bahn stieg, schubste ihn ein etwa 40-jährigen Mann. Daraufhin schlug der Mann den Schüler mehrmals mit der Faust. Als ein Mitschüler des Jungen zu Hilfe eilen wollte, schlug der Täter auch ihn.

Laut Polizeiangaben sei der Schläger etwa 173 cm  groß und habe eine normale Figur, eine Glatze und keinen Bart. Er sei mit einer Schiebermütze und einem grauer Mantel bekleidet gewesen und würde eine grüne Umhängetasche tragen. Nach seiner Tat flüchtete er in eine unbekannte Richtung. Der junge Syrer erlitt eine Risswunde am Ohr und eine Prellung an der Stirn. Er erstattete eine Anzeige bei der Bundespolizei Hannover, die nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.